PROFIL

PROFIL

IDENTITÄT UND STÄRKEN

GIMAT Srl wurde 1975 von dem Ingenieur Giorgio Magri.

Seit mehreren Jahren wird das Unternehmen von den Söhnen Claudio und Marc Magri, die auch Ingenieure sind, mit der Hilfe von hochspezialisierten Mitarbeitern in den Bereichen Technik, Produktion und Verwaltung geleitet.

Das Unternehmen hat sich von Anfang an auf die Produktion und den Einsatz von biegsamen Förderschnecken spezialisiert, um dann im Laufe der Jahre die Produktion im Bereich von Maschinen und Anlagen für die Förderung von Rohstoffen als Schütt- oder Massengut (bulk material handling) zu diversifizieren.

Besondere Stärken hat das Unternehmen für die Handhabung von Pulvern und Granulaten in diesen Bereichen entwickelt: SILOS UND BIG BAG-TECHNIK, DOSIERUNG, MISCHUNG, FÖRDERUNG UND ABSACKUNG

Die Systeme von GIMAT, die im Laufe der Zeit durch die vorgenommenen Verbesserungen und die Rückmeldungen der Kunden immer stärker geworden sind, haben eine umfangreiche Anwendung in der Kunststoff-, Chemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie gefunden.

Die enge Zusammenarbeit mit anderen Maschinenbauern und Anlagenplanern hat zu einer weiten Verbreitung der zuverlässigen Technik von GIMAT bei den zufriedenen europäischen Kunden von GIMAT geführt. Dabei geht GIMAT intensiv auf die Anforderungen der Kunden ein, um die richtige Lösung für die Aufgabenstellung zu entwickeln.

Bereits 1990 nutzten unsere Konstrukteure CAD 3D zur Planung der Komponenten.

Heute verwenden wir moderne Software wie SOLIDWORKS und COSMOS zur Erstellung der Elemente.

Primäre Stärke des Unternehmens ist die Synergie zwischen dem technischen Büro und der Produktionsabteilung, die es einerseits ermöglicht, technische und effiziente Lösungen zu produzieren und andererseits in kurzer Zeit die Entwicklungen mit Überwachung des gesamten Produktionsprozesses anzufertigen.

Die Fähigkeit, in kurzer Zeit die geplanten Artikel zu produzieren, ist dank des hohen Automatisierungsgrads des internen Produktionsprozesses möglich. Er sieht Folgendes vor:

  1. Die Entwicklung von dreidimensionalen Oberflächengeometrien, um den Maschinencode (CAM) zu erzeugen
  2. Der Laserschnitt der Bleche und der Rohrlaserschnitt durch Nutzung des zuvor erhaltenen CAM
  3. Die Press-Biegung der zugeschnittenen Teile, mit numerischer Kontrolle mit sechs Achsen
  4. Die Dreh- und Fräsverarbeitungen mit numerischer Kontrolle

Die moderne Technologie des Engeneering-Prozesses und die Anfertigung des Produkts in Kombination mit der gefestigten Erfahrung unseres Personal machen es uns möglich, jeden Tag auf einem Markt zu konkurrieren, auf dem immer mehr Spezialanfertigungen in wenigen oder einzigartigen Exemplaren angefragt werden.

WAS WIR MACHEN

Wir planen und produzieren Maschinen und Anlagen für die Förderung, Dosierung, Mischung und Lagerung von Pulvern, Granulaten, Mahlgut, Gemischen und die entsprechende Automation über SPS oder Panel-PC.

Dank unserer mehr als vierzigjährigen Erfahrung fertigen wir auch schlüsselfertige Anlagen an, in die Ausstattungen aus unserer Planung und Produktion mit denen anderer Konstrukteure integriert werden können.

Die Maschinen und die Zubehörteile von Dritten werden auf Anfrage nach Vereinbarung mit dem Kunden geliefert, um die Anlage in den Fällen zu vervollständigen, in denen unsere Produktpalette sie nicht vorsieht oder in denen die Abmessungen und/oder Leistungsfähigkeiten nicht den Gewünschten entsprechen.

Unser Angebot umfasst:

  • Big Bag-Entleerstation
  • Auflockerungsvorrichtungen für verklumpte BigBag-Inhalte
  • Big Bag-Befüllstationen
  • Flexible Spiralförderer
  • Wellenlose Schneckenförderer
  • Schneckenförderer
  • Pneumatische Förderung durch Absaugung oder durch Druck
  • Sackentleertrichter mit optionalen Abzugshauben, um Pulveraustritt in die Umgebung zu vermeiden
  • Extraktoren mit Flachboden
  • Volumetrische und gravimetrische Dosierer sowohl im Durchlaufmodus als auch im Batchmodus
  • Horizontale und vertikale Haspelmischer für Pulver
  • Absackwaagen mit offener Sacköffnung von 1 bis 25 kg, halbautomatisch
  • Schneckenfüllmaschinen

INTERVIEW MIT IL RESTO DEL CARLINO